INTER-AKTION: Sonderförderprogramm für Einrichtungen der Soziokultur und Kulturarbeit

Veröffentlicht am: 3. April 2020

Der Fonds Soziokultur e.V. stellt sich der Corona-Krise mit einem Ad-hoc-Programm. “Inter-Aktion” will insbesondere Orte der Kultur- und Medienarbeit, soziokulturelle Zentren, Jugendkunstschulen und Einrichtungen der Kulturellen Bildung in freier Trägerschaft ansprechen, die Konzepte und Prototypen von Angeboten in besonderen Zeiten entwickeln und testen möchten. Gerade diese Einrichtungen stecken wegen der Corona-Krise in großen Schwierigkeiten. Der Fonds Soziokultur e.V. stellt dafür in einem beschleunigten Antragsverfahren 250.000 € zur Verfügung.

Das Ad-hoc-Programm des Fonds will die Einrichtung grundsätzlich in ihrer konzeptionellen Entwicklung unterstützen: So entstehen neue Formate nicht nur im Netz, sondern auch ganz analog zum Beispiel durch den Projekt-Briefkasten in der Nachbarschaft. Selbstverständlich müssen die Regeln des kontaktfreien Umgangs eingehalten werden, solange sie offiziell bestehen.

Gefördert werden können alle notwendigen Projektausgaben bis zu einer maximalen Fördersumme von 5.000,00 €. Antragseinreichungen sind ab sofort möglich, der Antragsschluss 02.05.2020.

Mehr zum Programm findet ihr hier.

Ähnliche News:

Termine: