Online-Vortrag zu kommunikativen Herausforderungen in der Corona-Krise

7. Dezember 2021
Uhrzeit: 19:00

Die Corona-Krise hat die Kultur- und Veranstaltungsbranche vor eine Vielzahl bisher nicht da gewesener Herausforderungen gestellt. Auch die Anforderungen an die Kommunikation von Kulturangeboten und Veranstaltungen haben sich stark verändert. Der monatelange Lockdown, die Maskenpflicht, die Abstandsregelungen, aber auch der anhaltende Verzicht auf gewohnte Kulturerlebnisse… all dies hat einen langfristigen Einfluss auf die Gewohnheiten, Bedürfnisse und das Verhalten des Publikums. Bisherige Strategien gehen kaum noch auf, wenn sich Ausgangslage und Bedingungen so drastisch ändern. Wer seine Kommunikations- und Marketingmaßnahmen nicht an diese neue Realität anpasst, kann im schlimmsten Fall wertvolle Potenziale verspielen.

In seinem Vortrag zeigt der Kulturmarketing-Experte Martin Juhls auf, mit welchen Kommunikationsstrategien es gelingen kann, das Vertrauen des Publikums wieder aufzubauen und das Bedürfnis nach Live-Veranstaltungen neu zu entfachen. Im Rahmen des Vortrages wird zudem auf individuelle Fragen und Herausforderungen der Teilnehmer eingegangen.

Eine Anmeldung über den folgenden Link ist erforderlich: https://forms.gle/d3VYf4WLfbuXqGNP9

Seit über 20 Jahren arbeitet Martin Juhls als Kulturmanager, Kommunikator und Strategieberater im Kultur- und Veranstaltungsbereich. Von kleinen Events bis hin zu großen Festivals hat er bis dato mehr als 2.000 Veranstaltungen in der Kommunikation betreut und vielfach auch konzeptionell mitgestaltet. Seit 2019 betreibt Martin Juhls die Initiative Kulturkommunikation. Das digitalisierte Beratungsunternehmen berät und schult Kulturinstitutionen und Veranstalter im gesamten deutschsprachigen Raum bei der Entwicklung digitaler Kommunikationsstrategien, der Optimierung von Social-Media-Inhalten und der Umsetzung zielführender Online-Marketing- Lösungen.