Offizieller Release der Publikation „How-To Festival“ am 02. Februar in Anwesenheit von Kulturministerin Manja Schüle

Veröffentlicht am: 29. Januar 2021

Auch wenn Corona die Planungen derzeit erschwert und teilweise unmöglich macht: Sommerzeit ist und bleibt Festivalzeit. So reizvoll es ist, ein eigenes Festival auf die Beine zu stellen, so umfangreich gestaltet sich die Organisation dahinter. Um sowohl Festivalveranstalter:innen als auch Behördenmitarbeiter:innen die Arbeitsweise und Aufgabenfelder der Veranstaltungsarbeit näher zu bringen, präsentiert der Landesverband für Soziokultur, Popularmusik und Festivals ImPuls Brandenburg (LAG Soziokultur) am 02. Februar die unter der Leitung von Jana Kamm und Franziska Pollin entstandene 130-seitige Publikation „How-To Festival. Das Handbuch“. Angefangen von der geeigneten Rechtsform über das Grobkonzept bis hin zur Nachbereitung liefert das anwendungsorientierte Handbuch einen bundesweit einzigartigen Überblick.

Kulturministerin Manja Schüle gibt am 02. Februar den Startschuss auf der Veranstaltung zum Release der Publikation: „Auch wenn Corona derzeit Live-Kultur verhindert: Brandenburg ist Festival-Land – und wird es nach der Pandemie wieder sein. Allein im Popularmusik-Bereich gibt es landesweit mehr als 100 Festivals mit jährlich rund 300.000 Besucherinnen und Besuchern. Darüber hinaus gibt es Feste und Festivals der Klassischen Musik, der Neuen Musik, des Jazz, der Darstellenden Künste, der performativen Künste. Die facettenreiche Festival-Landschaft hat sich in den vergangenen 30 Jahren herausragend entwickelt – mit einer Strahlkraft weit über die Landesgrenzen hinaus. Die Broschüre des Landesverbands für Soziokultur, Popularmusik und Festivals ImPuls Brandenburg unterstützt Veranstalter und Behörden gleichermaßen, ist innovativ und bundesweit einmalig. Brandenburg eben.“

“How- To Festival – Das Handbuch” schafft den Spagat, sowohl für Festivalveranstalter:innen als auch für Brandenburger Behördenmitarbeiter:innen ein Ratgeber und Wegweiser im Dschungel der Festival-Organisation zu sein. Ziel ist es, sowohl die Festival-Szene als auch die zuständigen Genehmigungsbehörden in ihren Belangen und Bedürfnissen zu stärken sowie das Know-how zu bestimmten Fachthemen und Prozessabläufen zu erhöhen.

Wie sieht die Organisation eines Festivals aus? Was für Genehmigungen sind notwendig? Wo und wann sollten Anträge gestellt werden? Die Antworten auf diese und viele weitere Fragen liefern erfahrene Brandenburger Festivalveranstalter:innen, Behördenmitarbeiter:innen, Jurist:innen und Dienstleister:innen, darunter André Dachselt (Projektkoordination Feel Festival), Darleen Humbert (Inklusionsbeauftragte Zurück zu den Wurzeln Festival), René Land (Stadtverwaltung Cottbus, FB Ordnung und Sicherheit) und Sonja Laaser (Rechtsanwältin für die Kunst- und Kreativszene).

Die digitale Ausgabe der Publikation sowie nützliches Zusatzmaterial kann unter www.impuls-brandenburg.de/festivalhandbuch heruntergeladen werden.

Für die Veröffentlichung und Bekanntmachung der Publikation sind einige Veranstaltungen geplant, zu denen wir gerne einladen möchten:

  • 02. Februar: 10 Uhr offizieller Release der Publikation „How-To Festival. Das Handbuch“. Digitale Veranstaltung für Presse, Festivals, Ministerien und Behörden
    Registrierungslink: https://zoom.us/meeting/register/tJAoduuupj4oHNHOztN1NEhQaL4v02cTPhBX
  • 26. Februar: Vorstellung des Handbuchs im Rahmen des niedersächsischen Fachtags Spielstätten & Festivals 2021
  • 25. März: Vorstellung des Handbuchs im Rahmen der digitalen Sicherheitskonferenz (23.03.-25.03.). Infos dazu folgen.

Die Publikation wurde mit rund 37.136 Euro vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur, vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Energie sowie vom Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz des Landes Brandenburg gefördert.

Bestellung:
Per E-Mail unter Angabe der gewünschten Stückzahl und der Rechnungsadresse an:
festival@impuls-brandenburg.de

Ähnliche News:

Termine: